28.06.2022

Endlich wieder richtig Ausbildung!

Unsere standortverlagerte Ausbildung 2022 fand am 15. und 16. Juni im Ausbildungszentrum Hoya statt. 23 Helferinnen und Helfer besetzten die Großfahrzeuge und machten sich auf den Weg nach Hoya

Zur Vorbereitung der Übungseinlagen waren bereits am Donnerstag 2 Helfer aus Göttingen und 1 Helfer aus Hann.Münden vorausgefahen. Mit dabei an diesem Ausbildungswochenende ist auch der Ortsverband Hann.Münden mit 12 Helferinnen und Helfern. Für die Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen und die Fachgruppe Trinkwasserversorgung stand das Thema Pumpen auf dem Ausbildungsplan.

Für die Bergungsgruppen, die Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung und die Fachgruppe Logistik/Material waren Übungsszenarien vorbereitet worden. Im ersten Szenario am Samstagmorgen drohte ein Wohnhaus einzustürzen. Eine zu hohe Wasserentnahme aus den Erdschichten unter dem Wohnhaus hatte Hohlräume entstehen lassen. Im Haus waren die einzelnen Geschosse nicht mehr begehbar. In den Geschossen wurden noch Personen Menschen vermisst, die von den Einsatzkräften gesucht und geborgen werden mußten.

Um die vermissten Personen retten zu können mussten Deckendurchbrüche erstellt werden. Nach einer Versorgung durch Ersthelfer wurden die Personen mittels einer Seilbahn und eines Leiterhebel geborgen. Bei der Erkundung des Gebäudes wurde von den Einsatzkräften ein nicht genehmigter Lagerraum im Keller entdeckt, in welchem Gefahrgut gelagert war. Für die Bergung sowie fach- und sachgerechte Behandlung des Gefahrgutes wurde als Übungseinlage ein Gefahrgutzug der Feuerwehr (virtuell) alarmiert.

Am Nachmittag galt es, das Absuchen eines Trümmerkegels nach verletzten Personen zu üben. Angenommen wurde ein Hauseinsturz, der sich nach unerlaubter Grundwasserentnahme durch Tiefbrunnen ereignet hatte. Zugänge in das eingestürzte Haus waren nur durch alte Kanalschächte möglich. Die vermissten Personen wurden in teilweise verschüttet aufgefunden. Nach einer Ersthelferversorung wurde die Bergung durchgeführt

Das gesamte Ausbildungswochenende über meinte es der Sommer gut mit den Übenden. Allen Mitwirkenden wurde reichlich Wasser zum Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes zur Verfügung gestellt. 35 Grad Lufttemperatur machten die Ausbildung zu einer besonderen Herausforderung.

Nach eingehender Gefährdungsbeurteilung haben sich die Verantwortlichen daher entschieden, die Nutzung von PSA nur den im direkten Gefahrenbereich tätigen Helfenden aufzuerlegen. Zur Sensibilisierung für die Sicherheit und Fürsorge für die Einsatzkräfte gab es dann auch noch überraschende Schwächeanfälle von Einsatzkräften, auf die dann schnell und angemessen reagiert werden mußte.

Bis 17:30 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Im Anschluß bezogen alle Übenden ihr Quartier im THW-Ausbildungszentrum Hoya, dem wir herzlich für die tolle Unterstützung an diesem Wochenende danken. Im Anschluß gab es dann den gemütlichen Abend mit einem intensiven Erfahrungsaustausch über den zurückliegenden Tag.

Wir danken dem THW Ortsverband Hann.Münden für die Zusammenarbeit an diesem besonderen Ausbildungswochenende. Jederzeit gerne wieder!

Unser Ortsverband bei Facebook .

Interesse am Mitmachen ? Dann für weitere Informationen eine Nachricht an mitmachen(at)thw-goettingen.de .

Fragen zu diesem Bericht ? Dann eine Nachricht an S5.oeffentlichkeitsarbeit(at)thw-goettingen.de .

Das THW im Überblick.

Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit knapp 80.000 Ehrenamtlichen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.

Filme zum THW gibt es auf THW-Videos .

Unsere Videos finden Sie auf www.youtube.com/THWLeitung und hochauflösende Bilder können auf www.thw.de heruntergeladen werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: