05.11.2011

Erbsensuppe für den guten Zweck

Koch Lautenbacher (rechts) überprüft zusammen mit Kamerad Thiele die Feldküche

Sie ist fast schon Legende, unsere Erbsensuppe. Seit 1990 ist der Ortsverband Göttingen der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk an der vom Göttinger Tageblatt im Jahr 1971 initiierten Aktion "Keiner soll einsam sein" beteiligt und in diesem Rahmen kocht unser Ortsverband Erbsensuppe für den guten Zweck unter der Regie von Chefkoch Dieter Lautenbacher. Die Verkaufserlöse aus unserer Erbsensuppe kommen verschiedenen regionalen sozialen Einrichtungen zugute. Darüber hinaus trägt unser Suppenverkauf dazu bei, dass zwei Aktionen stattfinden können, die es ohne "Keiner soll einsam sein" nicht geben würde. Dies ist zum einen eine am 10. Dezember stattfindende Sternfahrt, bei der jene mit Weihnachtspakten bedacht werden, die sich kaum etwas leisten können und zum anderen der "Offene Heiligabend" in der Stadthalle, der all denen Gesellschaft, Wärme und Essen, bietet, die an diesem Abend sonst einsam und alleine wären. Um vier Uhr heute Morgen haben die ersten fleißigen Helfer begonnen die Suppe, die direkt vor Ort frisch zubereitet wird vorzubereiten. Dem heutigen Tag geht aber eine Woche intensiver Vorbereitung durch Koch Lautenbacher voraus, der voller Engagement für den guten Zweck Speck anbriet, Erbsen kaufte und eine Menge Vorarbeit leistete. Um kurz nach neun Uhr kaufte sich die erste Kundin Karin Windel die ersten vier Portionen der Suppe. Insgesamt wurden im Laufe des Vormittags rund 1500 Liter Suppe zubereitet und von Göttinger Prominenten verkauft.

Für alle die, die es heute nicht geschafft haben, von der Suppe zu kosten und den guten Zweck zu unterstützen, besteht am kommenden Samstag noch einmal die Möglichkeit, dies am Göttinger Kaufpark zu tun, denn dort wird noch einmal die gleiche Menge Suppe verkauft.


  • Koch Lautenbacher (rechts) überprüft zusammen mit Kamerad Thiele die Feldküche

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: