08.09.2011, von Axel Rentschka

Hungersnot in Afrika / Helfer aus Göttingen im Einsatz

Die Hungersnot am Horn von Afrika ist katastrophal. Hunderttausende Menschen, vor allem Kleinkinder sind vom Tod bedroht. Seit nunmehr fast 5 Wochen sind THW-Helfer im Katasstrophengebiet im Einsatz. Ein Erkundungsteam hatte die notwendigen Erkenntnisse für einen THW-Einsatz gesammtelt. Mit einem Frachtflugzeug kamen dann mehr 15 Tonnen THW-Ausrüstung ins Katasstrophengebiet Dolo Ado, dort befinden sich die Flüchtlingscamps. Aufgabe des THW ist die Verbesserung der Elektro-, Sanitär- und Wasserversorgung in den Flüchtlingscamps. Am Sonntag, den 27.8.2011 bekamen die Helfer Unterstützung aus unserem Ortsverband. Jens aus unserer Fachgruppe TW wird als Logistiker in Zusammenarbeit mit dem UNHCR und Behörden vor Ort die Einsatzkräfte in allen logistischen Belangen unterstützen. Jens war letztmalig nach dem Erdbeben in Haiti im Jahre 2010 für das THW im Ausland und verfügt über große Einsatzerfahrung. Seit dem 28.August war er in Addis Abeba eingesetzt, um für das THW-Team in Dolo Ado (Somali-Region) logistische Unterstützung zu leisten. Das bedeutet: alles zu beschaffen, was vor Ort gebraucht wird und dort nicht zu beschaffen ist - und es anschließend in den Süden transportieren zu lassen. Was unter den gegebenen Umständen nicht immer ganz einfach ist.Außerdem gilt es, den Nachschub an Einsatzkräften zu organisieren und in Zusammenarbeiten mit diversen UN-Organisationen (UNHCR, WFP, UNDSS etc.) zu regeln was zu regeln ist.


Jens wird noch nach Dolo Ado fliegen. Dieser Flug wird dann ein ziemliches Kontrastprogramm zum Leben in der afrikanischen Großstadt bei äthiopischem Winterwetter mit täglichen sintflutartigen Regenfällen und dann in Dolo Ado 40 Grad, Trockenheit und Staub. Von den Lebensumständen der Menschen ganz zu schweigen. Jens in seiner Nachricht aus Athiopien: "Mann, was geht's uns gut... Ich selbst bin gesund und munter und hoffe, ihr auch."

Das THW engagiert sich seit Jahren für die internationale Vernetzung im Bevölkerungsschutz und ist aktiv an der Entwicklung von Strategien zur Optimierung von Hilfe beteiligt.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: