16.01.2020

Jahresrückblick 2019

Stabile Helferzahlen, Einsätze und zum Jahresende ein neuer LKW mit Ladekran für den Fachzug Logistik und der Sachstand zum Bau einer neuen Unterkunft: Dies alles zusammengefasst im Jahresrückblick für 2019.

Der THW-Ortsverband Göttingen blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Zufrieden sind die Verantwortlichen des Göttinger Ortsverbandes mit der Entwicklung der Helferzahlen. Nützen doch die besten Fahrzeuge und Einsatzgeräte nichts, wenn nicht ausreichend Einsatzkräfte bereit sind, ihre Freizeit in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen.

Hier kann der Göttinger Ortsverband auf mehr als 50 aktive, einsatzbefähigte Helferinnen und Helfer zählen. Diese werden von mehr als 30 Helferinnen und Helfern bei der Vor- und Nachbereitung von Ausbildungen, Hilfeleistungen und Einsätzen unterstützt.

Das THW fördert aktiv die Mitwirkung von Frauen. Mehr als 15 Frauen wirken im Ortsverband in den unterschiedlichsten Funktionen mit.

Im Jahr 2019 nahmen durchschnittlich 10 Teilnehmer an der vom Ortsverband angebotenen Grundausbildung teil. Diese Grundausbildung findet fortlaufend statt, so dass Interessierte fast jederzeit mit in die Grundausbildung einsteigen können. Neun Helferinnen und Helfer bestanden die Abschlussprüfungen in 2019 und wurden in die Einheiten eingegliedert.

In der Jugend- und Minigruppe bietet der Ortsverband Jugendlichen und Kindern die Möglichkeit zum Einstieg in die Welt des THW. Insgesamt 19 Jugendliche und Kinder sind in den Gruppen aktiv.

1150 Stunden leistete der Ortsverband bei Einsätzen und technischen Hilfeleistungen, über 10000 Stunden ihrer Freizeit investierten die Ehrenamtlichen in Aus- und Weiterbildung sowohl am Standort als auch in den THW-Ausbildungszentren.

Herausragend in 2019 war der Einsatz beim Brand bei Sartorius. THW-Einsatzkräfte unterstützen die Feuerwehr mit Fachberatung, dem Ausleuchten der Einsatzstelle, Stromversorgung und dem Abpumpen von über 600000 Litern Löschwasser. 235 Einsatzstunden wurden bei diesem Einsatz geleistet.

Zum Jahresende erhielt der Ortsverband die Ablösung für den in die Jahre gekommenen LKW der Fachgruppe Logistik. Mit einer Motorleistung von 420 PS und einem funksteuerbaren Ladekran steht den Einsatzkräften ein hochmodernes Fahrzeug zur Verfügung.

Unser Ortsverband ist Stützpunkt für das SEEWA-Modul Mitte, eines von drei Modulen des THW, das nach Katastrophen weltweit zur Trinkwasserversorgung eingesetzt wird. Derzeit sind drei aktive Einsatzkräfte unseres Ortsverbandes auch Mitglieder dieses SEEWA-Moduls. 2019 fanden mehrere Ausbildungsveranstaltungen im Bundesgebiet statt, außerdem nahmen zwei Einsatzkräfte an einer EU-Übung in Portugal teil. Einer unserer Ehrenamtlichen war zwei Wochen als Einsatzleiter in Mosambik.

Ebenfalls zum Jahresende wurden die finanziellen Mittel für den Bau der neuen Unterkunft für den Ortsverband und die Regionalstelle genehmigt. Nunmehr hoffen alle Beteiligten auf eine zeitnahe und zügige Ausschreibung, damit die erfolgreiche Arbeit des Ortsverbandes schnellstmöglich in einer zeitgemäßen Unterkunft fortgesetzt werden kann.

Diese grundsätzliche Thematik beschäftigt auch andere Verbände und Organisationen

Unser Ortsverband bei Facebook .

Interesse am Mitmachen ? Dann für weitere Informationen eine Nachricht an mitmachen(at)thw-goettingen.de .

Fragen zu diesem Bericht ? Dann eine Nachricht an oeffentlichkeitsarbeit(at)thw-goettingen.de .

Das THW im Überblick.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: